Pflegerechtsberatung

Logo der Pflegerechtsberatung

Pflegebedürftige Verbraucherinnen und Verbraucher bzw. deren Angehörige benötigen in vielen Fällen Unterstützung von professionellen Hilfeanbietern. Dazu schließen sie Verträge mit ambulanten Pflegediensten, Pflegeheimen, Anbietern von Entlastungsleistungen, „24-Stunden-Betreuungsdiensten“ oder anderen Dienstleistern ab. Die Gesetze im Bereich der Pflege sind komplex, die Pflegeverträge sind oft unüberschaubar und eher verwirrend. Daher stehen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen oft vor zahlreichen Fragen:

  • Droht der Pflegedienst oder das Heim mit Kündigung und Sie fragen sich, ob dies rechtlich zulässig ist?
  • Werden Leistungen vom Pflegedienst abgerechnet, die nicht erbracht worden sind, und Sie fragen sich, wie Sie sich dagegen wehren können?
  • Haben Sie weitere Fragen zu den Abrechnungen der Pflegeanbieter?
  • Haben Sie Fragen zu den Verträgen, beispielsweise für das „Betreute Wohnen“ oder für eine Pflege-WG?
  • Wurden die Entgelte plötzlich erhöht und Sie fragen sich, ob dies zulässig ist?
     

Wir beraten Sie umfassend zu vertragsrechtlichen Fragen und Problemen und überprüfen Ihre Pflege- und Betreuungsverträge, auch schon vor Vertragsschluss.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht zu sozialrechtlichen Fragen oder zu den Leistungen der Pflegekassen beraten können. Ebenso bieten wir keine Beratung im Erbrecht an.

Podcast

Weiterführende Informationen zu diesem Beratungsangebot können Sie in diesem Podcast nachhören:

Unser Angebot 

Wir bieten Berliner*innen sowohl telefonisch als auch persönlich umfassende Beratung zu Ihren vertragsrechtlichen Fragen in der Pflege. Zusätzlich können wir außergerichtliche Rechtsvertretungen übernehmen und Sie so bei der Durchsetzung Ihrer Verbraucherrechte unterstützen.

Wir bieten außerdem Vorträge, Workshops und andere Maßnahmen zur Schulung für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Fachpublikum an.

Das Projekt wird durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert.


Bitte senden Sie uns vorab zu, damit Ihre Beraterin oder Ihr Berater prüfen kann:
Alle Unterlagen, die in Zusammenhang mit Ihrer Frage stehen, also insbesondere den abgeschlossenen Vertrag inkl. Bedingungen und den Ihre Frage betreffenden Schriftwechsel zwischen dem Anbieter und Ihnen. Senden Sie Ihre abfotografierten oder gescannten Unterlagen per E-Mail an pflegerecht@vz-bln.de, per Fax an die 030 211 72 01 oder in Kopie per Post an.

Pflegerechtsberatung
Verbraucherzentrale Berlin e. V.
Ordensmeisterstr. 15 – 16
12099 Berlin

Bitte vermerken Sie das Datum und die Uhrzeit der Beratung. 


Beratungswege und Preise

Persönliche Beratung mit Terminvereinbarung

Für eine persönliche Beratung benötigen Sie einen Termin. Diesen können Sie über unser Termintelefon oder unsere Online-Terminbuchung vereinbaren.

Unser Termintelefon erreichen Sie unter 030 214 85-0 (Montag bis Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr).

Für kurzfristige dringende Fragen können Sie das Projektteam unter 030 214 85-260 auch direkt erreichen. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen können, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter.

Terminabsage

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte spätestens zwei Tage vorher unter der Telefonnummer 030 214 85-123 (jederzeit erreichbar) ab, damit wir ihn an einen anderen Verbraucher vergeben können.

Preis

Die Beratung ist kostenfrei.

Infobroschüren zum Download

Cover der Broschüre "Die Pflege-WG für Erwachsene in Berlin"Die Pflege-WG für Erwachsene in Berlin
Alles, was Sie zu Auswahl, Vertragsschluss und zum Leben in einer Pflege-WG wissen sollten

Herunterladen

 

Cover: Checkliste Ambulante PflegeverträgeCheckliste Ambulante Pflegeverträge
Was Sie vor, bei und nach Vertragsschluss beachten sollten

Herunterladen

 

Datenschutz

Die Verbraucherzentralen legen großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Lesen Sie hier unsere Datenschutzhinweise.