Was Sie über die Lebensmittelkennzeichnung wissen sollten und wo Sie getäuscht werden können

Stand:
Vortrag über Lebensmittelkennzeichnung

Vortrag über Lebensmittelkennzeichnung

Off

Was muss auf einer Lebensmittelverpackung stehen? Was kann zusätzlich gekennzeichnet werden? Wo können Sie getäuscht werden? Was verspricht die Werbung?

Antworten auf diese und andere Fragen gibt der anschauliche Vortrag anhand vieler Beispiele aus dem Supermarktregal. Konkrete Verbraucherbeschwerden aus dem Internetportal "Lebensmittelklarheit" werden vorgestellt, abschließend bietet der Vortrag einen kurzen Überblick über neue Kennzeichnungsregelungen und deren Nutzen aus Verbrauchersicht.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Telefon: (030) 214 85 140

E-Mail: ernaehrung@verbraucherzentrale-berlin.de

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ein Handydisplay, auf dem Prime Video steht

Sammelklage gegen Amazon Prime: Klageregister geöffnet

Im Januar 2024 kündigte Amazon an, ab Februar Werbung auf seinem Video-Streaming-Angebot zu schalten. Nur gegen einen Aufpreis von 2,99 Euro pro Monat blieb Amazon Prime werbefrei. Die Verbraucherzentralen hielten das für unzulässig. Nun ist das Klageregister für eine Sammelklage geöffnet.
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.